· 

TAGESRESÜMEE 30.07.2019

Die Zinsspekulanten haben kalte Füße bekommen - #DAX stürzt ab

Der Handelstag war geprägt von abstürzenden Kursen.

Der DAX fiel wie ein Stein. Zuerst 12.400 / dann 12.300 / dann 12.200 konnten nicht gehalten werden. Das Tief wurde erreicht bei 12.096

 

Eine ganz normale Reaktion, wenn die Zocker kalte Füße bekommen. Den Rest erledigen die Computerprogramme, die dann einen STOP nach dem anderen automatisch auslösen.

 

Die Medien haben zwar versucht dies noch zu erklären mit den schlechten Quartalszahlen. Aber die hatten wir auch schon in den letzten Tagen. Und das Trump gegen China poltert ist auch keine Neuigkeit.

 

Möchte gar nicht darüber nachdenken, wenn die Zinsspekulationen heute Abend durch die FED nicht aufgehen. Die erste Enttäuschung hatte ja bereits die EZB den Spekulanten geboten.

 

Da dies aber ein wunderbarer Tagestrend beim #DAX war, konnten alle unsere
6 DAX-Strategien super davon profitieren. Gesamter Tagesgewinn aller 6 Strategien
+ 583 Handelspunkte. Beste Einzelstrategie DAYTRADING 25 mit + 231 Punkte. Siehe unser TRADINGJOURNAL 

 

Das Gold hat noch nicht reagiert. Dies wird aber sicherlich heute Abend erfolgen.

 

Unsere LONG-Positionen bei den Aktienstrategien wurden zwar teilweise ausgestoppt. Da aber die Positionen bereits mit einem Gewinn-STOP abgesichert waren, konnten sich die Ergebnisse weiter verbessern. Strategie 1 um +0,4% auf 33,7% und Strategie 2 um + 3,0% auf 27,6%