· 

TAGESRESÜMEE 14.09.2018

Wollen wir den DAX noch handeln?

Die Frage, ob wir den DAX im Moment noch handeln wollen, muss jeder für sich selbst entscheiden und sehr intensiv darüber nachdenken.

 

Ich denke immer, es kann doch beim DAX nicht noch schlimmer kommen. Aber im Moment werde ich fast jeden Tag eines Besseren belehrt. Man könnte auch schreiben beleert.

Denn wenn Sie sich den Tages-Chart betrachten, fällt wieder die typische Berg- und Talfahrt in einer schmalen Tagesrange auf. Und dies war ein neuer Tiefpunkt mit einer Handelsrange von nur noch 61 DAX-Punkten in 14 Handelsstunden.

 

Die augenblickliche, insbesondere politische Lage, schafft absolut kein Vertrauen. 
Es wird immer weniger investiert. Und das Argument, Aktien seien die einzige Alternative in diesen Zeiten der Niedrigzinsen, hat sich längst überholt und gilt im Moment nicht mehr. Ich bedaure jeden, der bei > 13.000 im DAX Aktien gekauft hat schon jetzt.

Ich beglückwünsche jeden, der zu diesen Kursen SHORT gegangen ist.

Der Anleger muss lange warten, bis er seine Verluste bei LONG-Positionen wieder einspielen kann. Tagesgeldbesitzer mit + 0,1% Zinsen haben da besser investiert, so traurig dies auch klingt.

 

Eigentlich müsste die Kurse sogar viel tiefer stehen, aber die 12.000 Marke wird weiter von den Zockern verteidigt. Aber der nächste Crash kommt bestimmt. Ist nur noch eine Frage der Zeit und wenn die politische und zins-politische Lage sich nicht bald ändert, dann klopft sie schon bald an der Tür.

 

Und auch das Gold hat immer weniger Interessenten. War es sonst immer die absolute Krisenwährung, so befindet es sich heute fast in der Bedeutungslosigkeit. Hier pendeln die Kurse seit Wochen zwischen 1.210 $ und 1.190 $ hin und her. Nach unserer Meinung vollkommen orientierungslos. Jeder kleine Ausbruch in die ein oder andere Richtung wird sofort wieder gedreht.

 

Genießen Sie das schöne Spät-Sommerwetter und bleiben Sie verantwortungsbewusst bei Ihren Entscheidungen am Finanzmarkt.