· 

TAGESRESÜMEE 10.08.2018

DAX MIT ZIGZAG im freien fall

Am letzten Tag der Handelswoche zeigte sich der DAX nicht von seiner besten Seite.

 

Die Eröffnung erfolgte bereits mit einem Minus GAP - 69 Punkte und nach der Eröffnung ging es dann sofort Richtung 12.500 und später 12.400.

 

Erklärung der Medien (das war der Scherz des Tages für mich):
Es liegt nicht an Trump mit seinen Handelszöllen in China, sondern an der Schwäche der Türkischen Lira. Ich bin nicht mehr der Jüngste, aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass diese Währung jemals stabil gewesen war. Es hat auch schon Zeiten gegeben, dass selbst türkische Hilfsarbeiter Millionäre und die etwas mehr hatten auch Milliadäre und Billionäre waren. Allerdings mit türkischen Lira.

 

Kommen wir zurück zum DAX. Dieser Kursrutsch war aber mit ZigZag Kursen verbunden. Es gab immer wieder Rücksetzer bis zu 55 Handelspunkte. Der Schlusskurs 22:00 Uhr wurde bereits kurz nach 14:00 Uhr erreicht und was dann folgte, war einfach nicht mehr schön. Mit gefühlten 20 Richtungswechseln in einer Range von 50-75 Punkte ging es 8 Stunden in einem ständigen ZigZag weiter. Wer zu diesem Zeitpunkt noch gehandelt hat, kann eigentlich nicht gewonnen haben. Denn jeder risikobewusste Trader setzt einen STOP und der wurde garantiert in beide Richtungen erreicht.

 

So konnte an diesem Handelstag nur eine Strategie von uns überzeugen.  Die    TRADING MASTER realisierte Gewinne + 105,5 und der TREND-DAX (der nur bis 16:00 Uhr Signale ermittelt) konnte noch + 13 Punkte sichern.

DAYTRADING25 musste nach 9 positiven Handelstagen heute mal wieder einen kleinen Tagesverlust - 21 realisieren, obwohl wir schon mit +75 im Plus gelegen hatten, haben diese extremen ZigZag Bewegungen noch zu 2 Verlusttrades geführt.