· 

TAGESRESÜMEE 12.06.2018

USA/Nordkorea abkommen - "ein fressen für die zocker"

Dieser Handelstag zeigte uns mal wieder eindeutig, dass die Märkte von Zockern dieser Welt beherscht werden und vieles mit seriösen Anlagestrategien nichts mehr zu tun hat.

 

Im vorbörslichen Mittelpunkt stand eine Unterzeichnung des Abkommens zwischen Nordkorea und den USA, von derem Inhalt nichts bekannt war. Reichte aber aus, um darauf zu zocken.

 

Der DAX stieg im vorbörslichen Handel nach einer GAP +23 Eröffnung um insgesamt 80 Handelspunkte. Die Medien unterstützen diese Meldungen und sahen die 13.000 Marke bereits im Visier.
Doch zur Börseneröffnung um 09:00 Uhr passierte dann genau das Gegenteil. Die Zocker nutzen die Situation aus, verkauften alle Positionen und der DAX fiel bis zu - 130 Handelspunkte.

Das war pures Zocken ! und die Medien mussten schnell Ihre Markteinschätzung wieder korregieren.

 

Danach verfiel der DAX wieder in sein altes Fahrwasser und schaukelte dann bis 22:00 Uhr in einer Range von ca. 50 Punkten auf und ab und blieb in seiner Seitwärtsrange gefangen.

 

Mit 3 unserer Strategien konnten dennoch kleine Tagesgewinne realisiert werden:

1.  DAYTRADING 25                  +   58 Punkte

2.  POSITIONS - DAX                +   40 Punkte

3.  AUSBRUCH - DAX                +   10 Punkte