· 

TAGESRESÜMEE 28.05.2018

DAX in der Seitwärtsbewegung gefangen

Der DAX tritt, zwar in einer breiten Seitwärtsrange, weiterhin auf der Stelle.
An diesem Handelstag scheiterte er erneut an der 13.000 und wieder waren dann doch 12.850 zu niedrig.

 

Die Medien haben mal wieder einen Übeltäter gefunden. Er heißt Italien. Doch diese Meinung kann sich schnell wieder ändern, ohne dass es zu Veränderungen in Italien kommt. Man muss ja immer für irgendwelche Begründungen und Schlagzeilen sorgen.

 

Habe noch die Kommentare von vielen "Experten" im Ohr, die uns am 23./24.05. noch alle erzählt und nach deren Meinung faktisch begründet haben, dass es sich nach dem Kurshoch von > 13.200 um einen gesunden Rücksetzer handelt und es nur zu Gewinnmitnahmen gekommen ist. Da gab es aber auch schon die Probleme in Italien und ich kann mich in den letzten 40 Jahren nicht daran erinnern, dass es dort keine Probleme gegeben hat.

 

Waren Sie schon auf unserer neuen Webseite DAYTRADING 25 ?

Nein, dann haben Sie auch noch nicht lesen können, dass wir die Gewinnschwelle von 3000 Handelspunkte überschritten haben und damit die Grenze von + 100%.

Dann sollten Sie dies schnellstens nachholen.